15.05.22

Bild_Blog_Paris

Helder & Leeuwen auf „Kaffeefahrt“ – Paris

Am Freitag den 13.Mai um 7:38 beginnt unsere kurze, aber feine Reise nach Paris. Anlass unseres Trips ist das Coffee Festival, und sich von der Metropole inspirieren zu lassen. Den heutigen Tag hatten wir zur freien Verfügung, und nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten und unser Gepäck los waren, sind wir mit der Metro ins Zentrum gefahren.

Eine Stammkundin von Helder & Leeuwen empfahl uns, unbedingt die heiße Schokolade im Café Angelina zu probieren. Dort angekommen mussten wir wegen des hohen Andrangs erstmal auf einen Tisch warten. Wir bestellten beide die heiße Schokolade und aßen auch gleich zu Mittag. Die Schokolade war wirklich köstlich. Gestärkt ging es weiter auf eine Iced Latte und einen Cappuccino ins Café Kitsuné Tuileries. Kitsuné ist weltweit vertreten und bietet außer Kaffee auch Fashion an.

Anschließend waren wir im Jardin des Tuileries spazieren, schauten am Louvre vorbei und ruhten uns im Schatten etwas aus. Wieder zu Fuß ging es weiter ins Marais Viertel. Dort gönnten wir uns ein leckeres Abendessen um danach das Wahrzeichen der Stadt, den Eifelturm zu besichtigen. Entlang der Seine in der Abendsonne merkten wir gar nicht wie die Zeit verging. Um 23 Uhr fielen wir erschöpft ins Bett.

Samstag früh machten wir uns auf zum Coffee Festival. Viele uns Bekannte Aussteller waren vor Ort und wir probierten uns durch das Kaffeesortiment von Espresso bis Filterkaffee von französischen Röstern. Es gab auch eine Coffee Art Ecke, wo Kaffee bezogene kleine Gemälde entstanden sind. Nach dem Festival besuchten wir noch das berühmte Kaufhaus La Fayette und dessen Gourmet Abteilung, bevor wir Paris Adieu sagten und die Heimreise antraten.

Voller neuer Eindrücke und gut gelaunt sind wir um Mitternacht in Mannheim angekommen.